Startseite
    Freunde^^
    upps!
    *~~LoVE~~*
    Heute:...
    Normal...
    ~~Gedichte~~
    FerieN
    Mischiii
    Lisa & meee
    Die Liiina xD
    Kurze Verse
  Über...
  Archiv
  Nich für alle!!!!!!!!!!!!!!
  Fiese Sprüche
  Wie die Sonne
  Sachen...
  Weißt du noch?
  Die schlimmst Zeit meines Lebens
  °Vertrauen°
  >>Eifersucht<<
  Bäääh!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    dont-forget-to-smile
    dont-foret-to-smile
    maaaus
   
    milleschatz

    - mehr Freunde




  Links
   Lisi´s Blog



Jo, ich hoffe, es hat euch gefallen!

http://myblog.de/safia2

Gratis bloggen bei
myblog.de





~~Gedichte~~

Schluss?

Ich mache Schluss! ,
hast du gesgat.
Du machst Schluss?,
hab ich gefragt.
Ich ging und sah nicht zurück .
Tränen trübten meine Bllick.
Sie leifen heiß und schwer.
Doch das alles kümmert mich nicht mehr.
Du warst mir hinterher gerannt.
Meine Nerven lagen blank.
Ich konnte es nicht fassen!
Kannst Du mich nicht gehen lassen?
"Was willst du tun?" hab ich gefragt.
"Ich mache Schluss" hast Du gesagt.
Ich rannte so schnell wie möglich nach Haus,
und holte ein Messer aus der Schublade raus!
Es klingelte
und wer stand da?
Du warst es
und kamst mir nah!
Was willst du tun?
hab ich gefragt.
Dich zurück!

Das ist schön... und es passt iregedwie... naja is schon lange her!

2.2.07 19:15


An Mischi und meine ganzen MädelZz

Was ist freundschaft?Miteinander lachen, auch mal Scherze machen. Zuhören können, dem anderen die Ruhe gönnen. Vertrauhen haben, Geheimnisse bewahren. Bei Ärger gelassen bleiben, nich gleich die Zähne zeigen. Wut erst mal verdauen, falsches Handeln bedauern. Ja zur Versöhnung sagen, nich nach gestreckter hand schlagen. Hand zur Versöhnung reichen, ncih gleich danach beißen. Wunden Zeit zur Heilung geben, sich selbst dabei zurück nehmen. Und wer dies nich kann: Sollte sich NIEMALS Freund nennen!

Bist du traurig?Hast du Sorgen?Soll ich dir mein Lächeln borgen?Nutz es aus!Es bringt dir Glück!Und wenn du es nich mehr brauchst, gieb es mir irgendwann zurück!

30.1.07 18:59


sweet

Du... 

Wieder bilden meine Lippen ein Lächeln.
Wieder überschlagen sich meine Gedanken.
Wieder fang ich an zu träumen.
Wieder vergess ich alles um mich herum.
Wieder schalte ich Ohren und Augen ab.
Wieder fühle ich dieses Kribbeln im mir.
Du schleichst wieder in meine Gedanken.
Du verwirrst mich, bringst meine Welt aus dem Gleichgewicht.
Letztens erst hast du mein Leben auf den Kopf gestellt.
Und du bist dabei, es wieder zu tun.

Graue Straßen, die durch eine triste Stadt führen.
Graue Menschen, die sich nicht von der Stelle rühren.
Grauer Regen, der auf die Erde fällt.
Graue Menschen, die gehen durch die Welt.
Graue Blumen, die auf einer Wiese stehen
.Graue Wolken, die langsam am Himmel gehen.
Ein graues Ich, ein graues Leben,
warscheinlich wird es bald auch eine graue Sonne geben.
Eine graue Stunde, ein grauer Tag,
wie lange das wohl noch gehen mag?
Grau ist die Welt, so scheint es mir,
denn du bist nicht hier bei mir!

Für Mütter mit frühreifen Töchtern:

Ich dachte,ich hätte für alles eine Antwort.
Doch jetzt weiß ich, dass das Leben nicht immer so abläuft, wie ich es mir vorgestellt habe!
Ich bin nun an einem Punkt angelangt,
wo ich mein Leben mit deren Problemen,
Freungschaften und Trauer schon selbst
in meine Hand nehmen muss.
Und schon langsam erkenne ich, dass aus dem kleinen Mädchen, dass es mal war,
nun in kleinen Schritten zur FRAU wird!!!

15.1.07 18:57


~Wahre Liebe~

In dein Gesicht zu sehen,

zu wissen du wirst lächeln.

In deinen Armen zu liegen,

zu wissen du lässt mich nicht los.

In deine Augen zu schauen,

zu wissen dieses glitzern ist noch da.

Deine weiche Haut zu spüren,

zu wissen ich muss sie niemals loslassen.

Deinen Worten zu lauschen,

zu wissen du redest nie schlecht über mich.

Deine Stimme zu hören,

zu wissen sie ist nur für mich da.

Im Mondschein zu stehen,

zu wissen du passt auf mich auf.

Im Regen zu warten,

zu wissen du wirst kommen.

Im Schnee zu frieren,

zu wissen du wirst mich wärmen.

Einfach zu wissen, ich bin nicht allein.

Das muss wahre Liebe sein ...

6.12.06 20:54


Scheiß Morgen

Der Morgen hat schon schlecht begonnen,
dem Unglück des Vortags knapp entronnen,
war meine erste Handlung, dass ich den Wecker ausschalte,
bis ich merke, dass ich die Hand in die Kerze halte,
die ich am Abend zuvor aufgestellt,
weil bei uns manchmal der Strom ausfällt.

Mein Pyjama hat schon leicht gebrannt
und im Schlafzimmer roch es nach verbrannter Hand.
Ich bin vor Schreck aus dem Bett gefallen,
um mit dem ganzen Gewicht auf den Nachttopf zu knallen.
Der Nachttopf rinnt aus, denn er war nicht ganz leer,
doch wenigstens brennt mein Pyjama nicht mehr,
in der Hand jedoch spür ich größere Schmerzen,
und so trete ich mit dem Fuß voller Wut gegen die Kerzen.

Die Kerze hab ich verfehlt, den Nachttisch nicht,
der hält den Tritt aus, mein Zeh aber bricht.
Voller Schmerzen wollt ich in das Badezimmer rasen,
mit gebrochenem Zeh und der Hand voller Blasen,
doch weil ich im Dunkeln den Ausgang nicht fand,
bin ich mit voller Wucht in den Kasten gerannt,
der leider aus deutscher Eiche besteht,
weshalb meine Brille in die Brüche geht.
Halb blind, verletzt und schreckensbleich
bin ich als ich das Bad erreich.
Dort habe ich, von Schmerzen und Blindheit berauscht,
die Brandblasensalbe mit dem Klebstoff vertauscht.
Das hat mich anstatt, dass es Schmerzen lindert,
statt dessen am Öffnen der Hände gehindert.

Ich will mich schnell waschen, doch merk ich, dass das nicht geht,
denn sie haben mir heut morgen das Wasser abgedreht.
Jetzt läutets auch noch an der Eingangstür,
das wird der Postbote sein, vielleicht hilft er mir.
Doch während ich im Freudentaumel durch das Treppenhaus lauf,
pass ich leider nicht ganz auf den Fußboden auf,
denn die Nachbarin hat heute die Fliesen gebohnert,
worauf mein Kopf, denn ich stolpere, auf den Boden donnert.

Abstützen konnte ich mich dummerweise nicht,
da es mir mit verklebten Händen an Beweglichkeit gebricht.
Beim Aufstehen hab ich das Gleichgewicht verlorn
und kippe mit Schwung Richtung Treppe nach vorn.
Dort lande ich der Schwerkraft gemäß,
auf der obersten Stufe mit meinem Gesäß.
Doch erst ganz unten endet mein Fall,
wo ich mit der Schulter gegen die Eingangstuer knall.
Dort bleib ich liegen, bleich vor Schreck,
der Postbote ist inzwischen sowieso weg.

Nach zwei Stunden hat mich noch niemand gesehn,
und so versuche ich vorsichtig aufzustehn.
Doch während ich mich langsam zur Seite rollen lasse,
geht die Eingangstür auf und bricht mir die Nase.
Die Hausmeisterin wars, sieht mich am Boden liegen
um gleich darauf einen Schreikrampf zu kriegen.
Sie denkt ich bin besoffen und holt die Polizei.
Die eilen sofort mit Blaulicht herbei
und schleppen mich aufs Kommissariat.
Nach drei Stunden Verhör gesteh ich die Tat.

9.12.06 12:02


Für euch!

An Mischi und Fernando

Hab dich lieb

Du bist mein ganzes Glück,
egal in welchem Lebensstück.
Du bist immer für mich da,
das ist doch klar.
Was wäre ich nur ohne Dich,
wahrscheinlich nicht ich.
Ich brauche dich auf all meinen Wegen,
denn du bringst mir Glück und Segen.
Du hast mir mein Herz gestohlen ,du Dieb.

Ich hab dich lieb!

An Lisi und Lina

Du und ich,
sind unzertrennlich,
du hast mir alles erzählt,
du hast mir geholfen als ich nicht mehr konnte.
Du hast gesagt ich hab dich lieb!

Ich möchte euch für alles danken!Ihr seid so suuuper lieb zu mir!Ich...hab euch echt lieb!

und nicht nur euch!

Auch alle anderen, wie Laura, Mille, Ali, Jenny, Susann, Steffi, Cys,  Amin, Pirim, Fabian, Denis, Jan, Lars, Michel, Julian und dann noch der Jan Hendirk!

Ihr seid super!!!

27.11.06 19:37


Traurige Realität

Es zählt die Richtigkeit der Gramatik,

nicht die Aussagen unserer Texte.

Es zählen die Radierungen der Zeichnungen,

nicht die Bedeutung unserer Fantasie.

Es zählt die Weite des Sprungs,

nicht den Mut ihn zu wagen.

Es zählt die korrekte Aussprache,

nicht unsere Träume vom fremden Land.

Es zählen die guten Noten,

nicht die Hilfeschreie der Schlechten.

Es zählt der Schüler,den man am Morgen sieht,

nicht der Mensch,der dahinter steckt.

22.11.06 15:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung